Aktuelle Seite: StartseiteLesungen

Sommerleseabende 2017

Auch in diesem Jahr gibt es wieder Gute-Nacht-Geschichten für die Daheimgebliebenen. An sechs Abenden (19. - 24. August 2017) wird in Rottenburg vorm Haus am Nepomuk am Neckarufer bei Gastgeber Ernst Heimes gelesen. Die Lesungen beginnen um 19 Uhr.

Dieses Jahr sind Kurzgeschichten an der Reihe.

Das ausführliche Programm dazu können Sie hier lesen.

 

 

Sommerleseabende 2016

Auch in diesem Jahr gibt es wieder Gute-Nacht-Geschichten für die Daheimgebliebenen. An sechs Abenden (20. - 25. August 2016) wird in Rottenburg vorm Haus am Nepomuk am Neckarufer bei Gastgeber Ernst Heimes gelesen. Die Lesungen beginnen um 19 Uhr.

Das Motto lautet: "Folgen Sie uns in die Kindheit!"

Den informativen Flyer dazu können Sie hier lesen.

 

Sommerleseabende 2015

Auch in diesem Jahr gibt es wieder Gute-Nacht-Geschichten für die Daheimgebliebenen. An sechs Abenden (15.-20. August 2015) wird in Rottenburg vorm Haus am Nepomuk am Neckarufer bei Gastgeber Ernst Heimes gelesen.Die Lesungen beginnen um 19 Uhr.

Unter dem Motto „Die wahren Abenteuer sind im Kopf - Verreisen Sie mit uns“ werden die Zuhörerinnen und Zuhörer dieses Jahr mit Zug, zu Fuß oder auf dem Wasser, von der Alb bis in die Mongolei auf Reisen mitgenommen. Umrahmt werden die Lesungen mit Musik, in der Pause serviert das Bistro passende kulinarische Köstlichkeiten. Ein Flyer mit detailliertem Programm liegt in Rottenburg auf.

 


 

Rückschau

Am 2. Juli 2015 las Werner Bauknecht um 19.30 Uhr aus seinem neuen Buch „Stadtgespräche aus Rottenburg“. Damit wir uns mal schon daran gewöhnen konnten, fand die Veranstaltung auf dem Bauplatz der Stadtbibliothek in der Königstraße 2 - 6 statt.

Bei hochsommerlichem Wetter saß die Zuhörerschaft im Halbkreis, die Porträts der Beschriebenen vor sich, und hörte den Kurzbeschreibungen von Rottenburger Originalen amüsiert zu. In der Pause gab es Erfrischungen und als Einlage kurze, fetzige Klarinettenstücke von Max und seiner Kusine gespielt.

Im zweiten Teil las Werner Bauknecht aus seinem Leben als Papa: "Die wollen nur spielen".

Der Vorleseort kam sehr gut an und man hörte mehrmals: das muss man wiederholen!

  • 20150702_19324920150702_193249
  • 20150702_19424020150702_194240
  • 20150702_20465320150702_204653
  • 20150702_20481620150702_204816
  • 20150702_20484920150702_204849

 

 


Zwischen Skylla und Charybdis

Dr. Christian Hörburger las aus seinem Roman

Die Wahl zwischen Skylla und Charybdis ist keine angenehme, denn beide Möglichkeiten versprachen in der antiken Mythologie den Untergang auf See. Wie passt dieser Titel zu einem Kreuzfahrtroman?

Seine real stattgefundene Kreuzfahrt von Dubai nach Marseille hat Hörburger aus der Sicht von 69 Romanpersonen verarbeitet, Typen, die ihm teilweise im realen Leben begegnet sind. Gemischt werden Begegnungen, die nicht immer nur harmonisch ablaufen, Reisedetails und umfassende Schilderungen der Kreuzschiffsatmosphäre. Ein typischer Hörburger: Mancher Mitreisende erinnert an Politprominenz, Unterhaltungen auf Schiff hinterfragen aktuelle Probleme und sogar ein Hartmann von Aue Experte stellt die Bezüge zu Hörburgers Obernau her.

Der Förderverein Stadtbibliothek veranstaltete diese Lesung am Mittwoch, 13. Mai um 20 Uhr im Haus am Nepomuk und der vollbesetzte Vortragsraum zeigte, dass viele Menschen am Thema Kreuzfahrt und wie es von Christian Hörburger interpretiert wurde, interessiert waren. Mit einem launig und expressiv vortragenden Autor wurden die Erwartungen nicht enttäuscht!

 


 

Bei der 6. Rottenburger Kulturnacht war der Schriftsteller Walle Sayer Gast des Fördervereins Stadtbibliothek.

Walle Sayer bei Lesung
Lesen Sie hier einen Bericht über die Veranstaltung.

 

 


 

Zum Seitenanfang